Förderung inklusiver Kultur- und Freizeitangebote


Die ehrenamtliche Tätigkeit des gemeinnützigen Vereines richtet sich seit 2007 auf kulturelle und pädagogische Angebote im Sinne der Inklusion. Es werden Projekte, Veranstaltungen, Workshops und Freizeitangebote gefördert, die eine gleichberechtigte Teilhabe aller Beteiligten ermöglicht. Insbesondere hat sich der Verein auf den Austausch zwischen hörenden und gehörlosen Menschen spezialisiert. In Zukunft ist es uns ein Anliegen auch im Bereich der Integration von Flüchtlingen aktiv zu werden. Wir arbeiten in Berlin und Brandenburg.

Pfeil Zum Seitenanfang     Pfeil Zurück
Trennlinie

Kulturelle Projekte


Sie können sich hier über die Veranstaltungen und Projekte der letzten Jahre informieren, Pressetexte lesen und ein Fernsehinterview anschauen. Wenn Sie sich mit einem eigenen Projekt einbringen wollen, dann sind Sie herzlich eingeladen diese Plattform zu nutzen.

Pfeil Zum Seitenanfang     Pfeil Zurück
Trennlinie

Pädagogische Projekte


Das Schulprojekt kann einen oder mehrere Tage beinhalten und wendet sich altersgerecht gestaltet an Schüler aller Klassenstufen. Es wird von einer sprechenden und einer gebärdenden Person geleitet, die den Kindern bzw. Jugendlichen einen Einblick in die Gehörlosenkultur verschaffen, das Fingeralphabet vermitteln und mit Hilfe vieler praktischer und spielerischer Angebote Wissen für die Kommunikation mit gehörlosen Menschen vermitteln. Die Geschichte der gehörlosen Menschen ist mit Diskrimierung verbunden und zeigt aber auch die Kraft und Schönheit der Gebärdensprachkultur im Kampf um die gleichberechtigte Teilhabe an der Gesellschaft. Sie ist beispielhaft für die Chancen der Inklusion. Das Schulprojekt kann mit einer Fortbildung für Pädagogen ergänzt werden. Das Projekt wird von kompetenten Fachkräften geleitet. Es wurde von der "Stiftung politische Bildung" als bestes gefördertes Projekt 2010 ausgezeichnet.
Informationen als pdf

Pfeil Zum Seitenanfang     Pfeil Zurück